Royals und ihre Vorbildfunktion in der Corona-Krise: Von wegen!

In turbulenten Zeiten stehen sie vor allem für eines: Zusammenhalt! Sie bieten ihrem Volk Halt in Krisenzeiten. Keine leichte Aufgabe für Royals. Zurzeit müssen die Blaublüter mal wieder beweisen, dass die Monarchie auch eine Pandemie überstehen kann. Keine leichte Aufgabe für die teils selbst vorerkrankten Adeligen. Während die Belgier souverän wirken und mit kleinen Gesten zeigen: Wir sind für euch da, wählen die Schweden eine andere Taktik. Die fleißige Kronprinzessin nahm noch zahlreiche Termine war, als Corona schon längst in Schweden angekommen war. Häufig an ihrer Seite war dabei ihr ebenfalls sehr beliebter Gatte Daniel. Eines Tages werden sie Schweden regieren, kein Wunder also das sie zeigen wollen, wie großartig sie für dieses Amt geeignet sind. Allerdings macht dem Paar Daniels transplantierte Niere einen Strich durch die Rechnung. Er gielt als Risikopatient und scheint davon wenig beeindruckt. Und verstößt gegen die Empfehlung der Experten, welche strikt raten, dass Risikopatient Zuhause bleiben sollten. Den sonst so beliebten Royals weht ungewohnte Kritik entgegen. Auch ihre guten Freunde Mette-Marit und Haakon aus Norwegen stehen aktuell unter Beschuss. Während sie in der letzten Zeit häufig Grüße aus dem Home Office schickten, sorgte nun ein Post für jede Menge Fragen. Gemeinsam mit Tochter Ingrid-Alexandra waren die beiden Skifahren. Fraglich, wenn man bedenkt, dass weltweit Menschen dazu angehalten sind, so gut es geht Zuhause zu bleiben und besonders Freizeitaktivitäten weitesgehend einzustellen. Eigentlich sind in Norwegen zudem alle Skipisten geschlossen. Wurde für das Kronprinzenpaar etwa eine Ausnahme gemacht? Mette-Marit zählt mit ihrer Lungenfibrose, genau wie Prinz Daniel, zur Risikogruppe und sollte eigentlich Ausflüge wie diese weitesgehend meiden. Offensichtlich bestand für die 46-jährige aber keine Gefahr, denn auf den Bilder ist weit und breit kein anderer Mensch zu sehen. Beide Fälle zeigen deutlich, auch die Royals, die jede Menge Berater haben, treffen nicht immer die richtigen Entscheidungen. Aber sind wir mal ehrlich, genau das macht sie doch menschlich und ein klein bisschen nahbarer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s