Wie ich eigentlich Royalfan wurde

Eine Frage, die mir sehr häufig gestellt wird. Ich habe immer den Eindruck, die Fragenden erwarten eine spektakuläre Antwort. Ganz so spannend war es gar nicht. Mit ca. 12 Jahren habe ich per Zufall einmal VOX Prominent geschaut. Irgendwie gefiehl es mir und ich habe immer wieder eingeschaltet. Mit der Zeit fiehlen mir diese gut gekleideten, stets sehr professionell, aber gleichzeitig auch immer gut gelaunten Persönlichkeiten auf, die meist einen Titel hatte und zu Europas Hochadel zählten. Meine Neugierde war geweckt, ich wollte mehr wissen! Wer sind diese Frauen? Wie machen sie das nur, immer so gut auszusehen? Was steckt hinter ihren tollen Körpern? Was machen sie in ihrer Freizeit? Fragen, die mich brennend interessierten. So kam ich dann bei Instagram auf einige Fanpages für die Royals. Zunächst folgte ich einigen, kommentierte irgendwann regelmäßig deren Beiträge und begann mich mit den Personen dahinter, über die Adelswelt und ihre Fanpages zu unterhalten. Irgendwann kam mir die Idee, selbst eine Fanpage zu erstellen. Meine erste Seite war geboren, es ging um die schönen royalen Damen. Denn sie verzauberten mich von Anfang an! Die Seite bereitete mir sehr viel Freude und ich lernte tolle Leute kennen. Leider kamen einige Geschehnisse zusammen, durch die ich schweren Herzens meine Seite, die zu diesem Zeitpunkt über 30 000 Follower hatte, löschte. Für viele unverständliche, einige Personen fragten mich sogar, ob ich ihnen nicht meine Seite schenken könnte. Nein, dass konnte ich nicht. Im Endeffekt lebte ich dann glaube ich ca. 1-2 Jahre ohne eine eigene Fanpage, vermisste allerdings immer das Posten und den Kontakt zu anderen Royalfans. (Was wohl auch daran liegt, dass in meinem Umfeld niemand Interesse an Royals hat und ich mich deshalb nicht so wirklich mit jemandem darüber unterhalten kann.) Im Sommer 2017 war meine Sehnsucht nach einer eigenen Fanpage wieder so groß, dass ich 1 Woche vor Beginn der Sommerferien, im Juni, meine noch immer bestehende Seite @princess_madeleineofsweden erstellte. Auf diesem Account poste ich über meinen absoluten Lieblingsroyal! Schnell merkte ich, dass mein Herz aber auch noch immer für die gesamten Prinzessinnen schlägt, so erstellte ich gleich noch eine Seite mit dem Namen @royalwomenofeurope . Bis 2020 (also heute) habe ich immer wieder weitere Fanpages erstellt. Doch wirklich Spaß machen mir nur diese zwei oben genannten Seiten! Als ich 2017 begann, Briefe an Königliche zu schreiben, erstellte ich irgendwann auch noch meine Seite @royalreply , wo ich meine Post von Königshäusern aus ganz Europa teile. Heute kann ich sagen, dass ich super zufrieden bin und noch immer nicht glauben kann, wie viele Menschen ich durch meine 3 Seiten erreiche, zusammen sind es über 100 000!